Zubehör für Drehmaschinen

BISON Drehfutter beeindrucken durch Qualität und Rundlaufgenauigkeit.

Technische Merkmale der BISON Drehfutter

Material Drehfutterkörper aus gesenkgeschmiedetem Stahl bzw. hochwertigem Guss. Backen und Spiralring sind gehärtet und geschliffen, ebenso alle Funktionsflächen.
 
Präzision Gewährleistung von gleichmäßigen Spannkräften und hohe Rundlaufgenauigkeit (genauer als DIN 6386 I).
 
Hochgenauigkeitsfutter Alle Stahlfutter sind auf Anfrage auch in Hochgenauigkeitsausführung mit verbessertem Rundlauf erhältlich.
 
Allgemeines Sämtliche Planspiral- sowie Präzisionsfutter sind statisch gewuchtet. Drehfutter sind regelmäßig zu schmieren, um die Spannkraft zu erhalten. Entsprechende Anweisungen sind in der Bedienungsanleitung des Futters enthalten. Die Futter verfügen über Schmiernippel, um die Wartung zu vereinfachen.
 
Futterkörper
  • Futter Typ 3500, 3700 - aus hochwertigem Stahl gesenkgeschmiedet, gehärtet und geschliffen
  • Futter Typ 3200, 3600: aus hochwertigem Guss
Planspirale
  • Gesenkgeschmiedet aus Legierungsstahl, aufgekohlt und gehärtet.
  • Gewinde beidseitig geschliffen
Backen
  • Aus Qualitäts-Legierungsstahl. Backenführung und andere Arbeitsflächen aufgekohlt, gehärtet und geschliffen
Ritzel
  • Aus Legierungsstahl, aufgekohlt, gehärtet und geschliffen
  • Die Ritzel sind in speziellen Aussparungen des Futters untergebracht. Der Schlüssel verfügt über eine Sicherheitsfeder, um das Unfallrisiko zu minimieren.

Spannkraft der BISON Drehfutter der Typen 3100, 3200, 3500, 3600, 3700, 3800

Drehfutter - Ø

80, 85

100, 110

125, 140

160

200

250

315

400

500

630

800

Drehmoment (Nm)

35

50

75

120

160

180

200

280

360

460

500

Spannkraft (DaN)

1000

1700

2400

3100
2400*

3700
2900*

4600
3600*

5500
4400*

6500
4900*

7200

8000

9000

Die Spannkraft versteht sich als Summe aller Backen bei radialem Einsatz, alle Werte sind Circa-Werte unter der Voraussetzung, dass das Futter in gutem Zustand und richtig geschmiert ist. * für 3100

Spannbereich für Drehfutter Typ 3200, 3500, 3600, 3700

Spannbereich für Drehfutter Typ 3200, 3500, 3600, 3700

Größe des Dehfutters Ø 80

100

125 140 160 200 250 315 400 500 630 800
 
Einteilige Backen d1

2-27

3-33 3-50 3-50 3-64 4-90 5-118 10-131 10-180 20-235 30-335 150-482
d2 25-50 32-62 39-83 39-83 50-107 60-145 77-188 90-215 103-272 140-357 180-487 302-634
d3 48-71 62-93 80-125 80-125 98-160 130-200 160-250 190-315 230-400 276-500 345-630 468-800
d4 22-46 25-56 34-74 34-74 42-100 52-135 62-174 78-200 85-252 120-335 160-465 282-614
d5 45-69 56-87 72-115 72-115 94-154 120-202 145-256 172-299 210-380 245-476 325-630 448-780
 

Harte Aufsatzbacken

d1 - - 3-50 - 3-64 4-90 5-118 10-131 10-180 20-235 30-335 150-482
d2 - - 52-96 - 62-121 72-156 86-197 103-226 127-294 110-400 120-570 240-724
d3 - - 95-125 - 115-160 133-200 160-250 190-315 230-400 190-500 200-630 316-800
d4 - - 34-76 - 42-97 50-130 58-165 65-182 72-228 120-410 140-590 252-736
d5 - - 75-118 - 88-146 105-190 125-235 145-265 165-329 200-485 210-665 328-812
Größter Umlauf-Ø   90 117 151 151 204 246 306 384 472 600 770 940

Genauigkeitsschema der BISON Drehfutter

   

Die verschiedenen Aufnahmen

   
  Abbildung Besonderheiten Tipps Bezugsquelle
DIN 800 Die DIN 800 ist völlig veraltet. Vereinzelt findet diese Norm heute noch bei Drechselbänken Anwendung. Fertige Flansche sind fast nur noch beim Maschinenhersteller als Ersatzteil zu bekommen. Evtl. könnten Sie bei WEILER Maschinen passende Flansche für Ihre Spindelnase bestellen. Die Firma RÖHM bietet Rohlinge aus Guss an.

 
DIN 55026 Bei der DIN 55026 wird das Drehfutter von vorne durch das Futter mit Inbusschrauben befestigt. Die Gewindebohrungen befinden sich direkt in der Spindelnase. Flansche sind im Handel nicht erhältlich. Verwendet werden Drehfutter mit Direktaufnahme
  • Typ A: Gewindebohrung im Flansch (äußerer Lochkreis) ohne inneren Lochkreis.
  • Typ B: Gewindebohrung im Flansch (äußerer Lochkreis) und innerer Lochkreis.
    Maße in Klammern gemäß ISO 702/I.
  Dreibacken Drehfutter (DIN 55026)

 

DIN 55027

DIN 55022

DIN 55021

Gängig bei europäischen Maschinen ist die DIN 55027. Die alte baugleiche Bezeichnung ist die DIN 55022.

DIN 55021 entspricht der DIN 55027.

Der Unterschied: Statt der zugehörigen Befestigungsbolzen müssen Sie  Stiftschrauben verwenden.

DIN 55027
DIN 55022

DIN 55021

Dreibacken-Drehfutter (DIN 55027)

Vierbacken-Drehfutter (DIN 55027)

Drehfutter Flansche (DIN 55027)

DIN 55029

Camlock

Die DIN 55029 finden Sie überwiegend an Drehmaschinen asiatischer Herkunft vor. Dieses System kennt man auch unter dem Begriff Camlock. DIN 55029
Dreibacken-Drehfutter (DIN 55029)

Vierbacken-Drehfutter (DIN 55029)

Drehfutter Flansche (DIN 55029)

DIN 6350  
Die DIN 6350 bezeichnet Drehfutter mit zentrischer Aufnahme. Die Drehfutter können vielseitig genutzt werden. Mittels entsprechendem Flansch werden die Futter auf Drehmaschinen, Rundtischen, Vorrichtungen oder Sondermaschinen eingebaut.   Zweibacken-Drehfutter Guss (DIN 6350)

Dreibacken-Drehfutter Guss (DIN 6350)
Dreibacken-Drehfutter Stahl (DIN 6350)

Vierbacken-Drehfutter Guss (DIN 6350)
Vierbacken-Drehfutter Stahl (DIN 6350)

   

Wofür eignet sich welches Drehfutter?

   
zentrisch spannend Das BISON Zweibacken-Drehfutter ist besonders geeignet zur Aufnahme von Mehrkant- oder Formdrehelementen, die in Drei- oder Vierbackenfuttern nicht zu spannen sind.

Ausführung: Guss, nur mit Grundbacken und weichen Aufsatzbacken erhältlich,

  Zweibacken-Drehfutter Guss (DIN 6350)
zentrisch spannend Die Dreibacken-Drehfutter gewährleisten eine gleichmäßige Spannkraft durch zentrisch spannende Backen sowie eine hohe Rundlaufgenauigkeit.

Dreibackendrehfutter werden überwiegend als Hauptspannwerkzeug für Werkstücke  beim Drehen verwendet.

Lieferbar mit zentrischer Aufnahme (DIN 6350) oder Direktaufnahme (DIN 55026, DIN 55027, DIN 55029)

auch als Kombinations-Drehfutter: zentrisch und einzeln spannend erhältlich (System Wescott) DIN 6351 BISON Dreibacken-Drehfutter
zentrisch spannend

 

Diese Drehfutter gewährleisten eine gleichmäßige Spannkraft durch zentrisch spannende Backen sowie eine hohe Rundlaufgenauigkeit.

Vierbackenfutter werden überwiegend zum Spannen von Vierkant, Achtkant oder Zwölfkantmaterial genutzt. Zum Spannen von Rundmaterial ist das Vierbackenfutter nur bedingt geeignet, besser ist hierfür das Dreibackenfutter.

Lieferbar mit zentrischer Aufnahme (DIN 6350) oder Direktaufnahme (DIN 55026, DIN 55027, DIN 55029)

auch als Kombinations-Drehfutter: zentrisch und einzeln spannend erhältlich (System Wescott) DIN 6351 BISON Vierbacken-Drehfutter
einzeln spannend BISON Planscheiben

Mit 4 einzeln verstellbaren Backen. Die Planscheibe ist besonders geeignet zum Spannen von unregelmäßig geformten Werkstücken.

Lieferbar mit zylindrischer Aufnahme (kein DIN 6350) oder mit Kurzkegel Direktaufnahme (DIN 55026, DIN 55027, DIN 55029

  Planscheiben auf Anfrage
(bei Ausführung mit zylindrischer Aufnahme, Spezialflansch erforderlich)
zentrisch spannend Das Sechsbacken Drehfutter ist besonders geeignet zum Spannen von dünnwandigen Rohren und weichen Materialien. Es gewährleistet eine sehr hohe Rundlaufgenauigkeit.
  • Einstellgenauigkeit 0,005 mm
  • Wiederholgenauigkeit 0,015 mm

Mit einteiligen oder geteilten Backen erhältlich. Ausführung: Guss

  Sechsbacken-Drehfutter auf Anfrage
(Spezialflansch erforderlich)
  Dreibacken Kranzspannfutter mit zylindrischer Aufnahme und einteiligen Backen.

Besonderheit: Flache Bauhöhe

  Details auf Anfrage
  Dreibacken-Drehfutter mit großer Bohrung

Drehfutter mit großer Durchgangsbohrung für Rohrbearbeitung. Auch geeignet für den  Einsatz auf Drehmaschinen, Rundtischen und Schweißvorrichtungen.

Zylindrische Aufnahme, In den Ø 400, 500, 660, 800 mm erhältlich

 

  Details auf Anfrage
  Das BISON Keilstangendrehfutter, Ausführung Stahl, DIN 6350, mit Umkehrbacken. Grundbacken und Aufsatzbacken (hart und weich) optional lieferbar.

Mit Backen-Schnellwechselsystem. Das Drehfutter besitzt eine hohe Spannkraft bei geringem Kraftaufwand und einen präzisen Rundlauf.

  Details auf Anfrage

Gängige Größen bei Drehfuttern, jedoch nicht in allen Ausführungen

80 / 100 / 125 / 160 / 200 / 250 / 315 / 400 / 500 / 630 / 800 / 1000 mm

Futterflansche

DIN 55027
DIN 55022
DIN 55021*
Flansche für Drehfutter, Guss

Maschinenseitig fertig bearbeitet, futterseitig vorgedreht und gebohrt. Die einfachste Lösung Drehfutter nach DIN 6350 aufzuflanschen.
BISON Drehfutterflansche DIN 55027
DIN 55027
DIN 55022
DIN 55021*
Flansche für Drehfutter, Guss

Maschinenseitig fertig bearbeitet, futterseitig plan, außer Spannbolzen und Mitnehmerbohrungen nicht gebohrt

Diese Flansche eignen sich u.a. zur Aufnahme von DIN 6350 ähnlichen Drehfuttern oder für Planscheiben oder andere Spannmittel mit zylindrischer Aufnahme.

  BISON Flansche DIN 55027 roh
auf Anfrage
DIN 55029 Flansche für Drehfutter, Guss

Maschinenseitig fertig bearbeitet, futterseitig vorgedreht und gebohrt. Die einfachste Lösung Drehfutter nach DIN 6350 aufzuflanschen.
BISON Drehfutterflansche DIN 55029
DIN 55029 Flansche für Drehfutter, Guss

Maschinenseitig fertig bearbeitet, futterseitig plan, außer Spannbolzen und Mitnehmerbohrungen nicht gebohrt.

Diese Flansche eignen sich u.a. zur Aufnahme von DIN 6350 ähnlichen Drehfuttern oder für Planscheiben oder andere Spannmittel mit zylindrischer Aufnahme.

  BISON Flansche DIN 55029 roh
auf Anfrage

*DIN 55021 entspricht der DIN 55027. Der Unterschied: Statt der zugehörigen Befestigungsbolzen müssen Sie Stiftschrauben verwenden.

Bestimmen Sie die Größe des Kurzkegels Ihrer Spindelaufname

Größe großer Kegel-Ø (A)
Kurzkegel 3 53,975 mm
Kurzkegel 4 63,513 mm
Kurzkegel 5 82,563 mm
Kurzkegel 6 106,375 mm
Kurzkegel 8 139,719 mm
Kurzkegel 11 196,869 mm
Kurzkegel 15 285,775 mm

Drehbacken, die verschiedenen Sätze am Beispiel für ein Dreibackenfutter

  Drehbacken, hart, nach innen abgestuft   BISON Backensätze für
Dreibacken-Drehfutter
  Bohrbacken, hart, nach außen abgestuft    
  Grundbacken, hart*    
  Aufsatzbacken, hart, umkehrbar    
  Monoblockbacken, weich    
  Aufsatzbacken, weich, ungestuft   Weitere BISON Backensätze
auf Anfrage
    *passende Schraubensätze für harte Grundbacken   auf Anfrage

Zubehör und Ersatzteile für BISON Drehfutter

  Sicherheits Spannschlüssel mit Feder für Planspiral-Drehfutter

Teilweise lieferbar in kurzer und langer Ausführung
Außen-Vierkant: 6 / 9 / 11 / 14 / 17 / 19 mm
 

   
  Ersatz Planspiralringe

lieferbar für Gussfutter und Stahlfutter

   
  Ersatz Ritzel

lieferbar für Gussfutter und Stahlfutter

   
  Ersatzbolzen DIN 55027 / DIN 55022, mit metrischem Gewinde    
  Ersatzbolzen DIN 55029, mit metrischem Feingewinde    
  Grundplatte Typ: 9450 für Drehfutter DIN 6350
für Ø 160, 200, 250, 315 mm
   
  Drehplatte Typ: 9454 für Drehfutter DIN 6350
für Ø 160, 200, 250 mm
  auf Anfrage

Wann brauche ich ein Gussfutter und wann ein Stahlfutter?

In der Hauptsache entscheidet über diese Frage die maximale Spindeldrehzahl Ihrer Maschine, Ihr Budget und Ihre Vorliebe. Gussfutter sind aufgrund des Materials nur begrenzt Drehzahlsicher. Für die meisten konventionellen Drehmaschinen sind die max. zulässigen  Drehzahlbereiche für Gussfutter (Abhängig vom Durchmesser) jedoch vollkommen ausreichend. Fragen Sie uns im Zweifelsfalle, welches Futter Sie benötigen.

BISON Drehfutter mit Direktaufnahme sind ohnehin nur in der Stahlausführung zu bekommen.

 info@drehfutter.eu

Wissenswertes über MULTIFIX Stahlhalter finden Sie auf der Folgeseite

MULTIFIX Stahlhalter - Die Infoseite

Sie möchten AXA Schnellwechselstahlhalter und Zubehör kaufen? Klicken Sie bitte hier

Eine Vielzahl von Schutzeinrichtungen für Werkzeugmaschinen

MULTIFIX Stahlhalter - Die Infoseite

Sie möchten eine Schutzeinrichtung für Werkzeugmaschinen kaufen? Klicken Sie bitte hier


Werkzeugmaschinen

Was ist ein Drehfutter ohne die zugehörige Drehmaschine?

Eine große Auswahl an Leitspindeldrehmaschinen sowie Leit- und Zugspindeldrehmaschinen

Verschiedenste Fräsmaschinen zum fairen Preis?

Von der kleinen Tischfräsmaschine, über Bohr- Fräsmaschinen, bis zu CNC Fräsmaschine. Klicken Sie auf das Bild.

Tischbohrmaschinen - Säulenbohrmaschinen - Radialbohrmaschinen - Getriebebohrmaschinen


© 2013 Thomas Layher